Telefonanlage inkl. Aufzeichnung

10.01.18 Für die Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg hat die InfraNet AG eine leistungsfähige VoIP-Telefonanlage umgesetzt, die auf die speziellen Anforderungen von Banken zugeschnitten ist und die Aufzeichnungs- und Dokumentationspflichten nach MiFID II sicherstellt. Im Rahmen des Anlegerschutzes müssen ab dem Jahr 2018 alle Beratungsgespräche beim Wertpapierhandel aufgezeichnet und archiviert werden.

In der Vorphase des Projektes wurden gemeinsam mit der Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg detailliert die erforderlichen Funktionen und Features der neuen Anlage besprochen und in einem Anforderungskatalog definiert. InfraNet hat die gesamte Telefonanlage individuell konfiguriert und die speziellen Banken-Funktionen wie Gesprächsaufzeichnung und -archivierung eingerichtet.

CTI-Anbindung für mehr Kundennähe

Im ersten Quartal 2018 erfolgt über eine Vermittler-Software die CTI-Anbindung an das Bankensystem. Den Mitarbeitern stehen dann alle Informationen zu den Kunden integriert zur Verfügung. Diese Transaktionssignale sind die Voraussetzung für mehr Kundennähe und zeitgemäßes Banking.

Der Umstellungsprozess wurde so gestaltet, dass das Tagesgeschäft nicht beeinflusst wurde. Nach dem Aufbau vor Ort erfolgte noch eine Einweisung der Mitarbeiter, um möglichst allen eine schnelle und komfortable Nutzung zu ermöglichen.

Die intelligente und umfassende Kommunikationslösung für Banken „InfraNet Connect finance“ ermöglicht ein modernes, flexibles und kundenorientiertes Arbeiten. Die Flexibilität der Anlage lässt Raum für zukünftige Erweiterungen und den Einsatz von Unified Communications.